Madrid. Real Madrid hat dank Jude Bellingham einen großen Schritt zum 36. Meistertitel der ruhmreichen Clubgeschichte gemacht.

Real Madrid hat dank Jude Bellingham einen großen Schritt zum 36. Meistertitel der ruhmreichen Clubgeschichte gemacht.

Der spanische Rekordchampion setzte sich im Spitzenspiel der Primera División gegen Überraschungsteam FC Girona mit 4:0 (1:0) durch und baute den Vorsprung auf den größten Verfolger auf fünf Punkte aus. Der frühere Dortmunder Bellingham erzielte dabei zwei Treffer (35. Minute und 54.), auch Vinícius Junior und Rodrygo (61.) waren für die Königlichen erfolgreich.

Bellingham musste jedoch nach seinem zweiten Treffer angeschlagen ausgewechselt werden. Ob sein Einsatz im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League am kommenden Dienstag bei RB Leipzig in Gefahr ist, war zunächst offen.

Real musste erneut ohne Nationalspieler Antonio Rüdiger auskommen, der Abwehrspieler fehlte weiterhin wegen einer Muskelverletzung im linken Oberschenkel. Doch trotz der Personalsorgen in der Innenverteidigung stand Real hinten größtenteils sicher - und vorne war das Team mit Ex-Weltmeister Toni Kroos sehr effektiv.