FC Carl Zeiss Jena: Ex-Cheftrainer Henning Bürger hat Posten in Jena in Aussicht

tz
| Lesedauer: 2 Minuten

Jena.  Eine Rückkehr steht beim FC Carl Zeiss Jena bevor, der zudem einen neuen Geschäftsstellen-Leiter eingestellt hat.

Als Trainer hat er den größten Erfolg in der Nachwende­geschichte des FC Carl Zeiss geschafft: Henning Bürger (52) zog mit den Jenaern 2008 ins Halbfinale des DFB-Pokals (0:3-Niederlage gegen Borussia Dortmund) ein. Andererseits folgte der Abstieg aus der zweiten Bundesliga in die dritte Liga. Nun hat Bürger einen neuen Job im Jenaer Nachwuchsleistungszentrum in Aussicht. Er wird ab 1. Juli neben Miroslav Jovic Sportlicher Leiter und ergänzt damit die Führungsriege, der auch Rico Kroker als Administrativer Leiter angehört.

Wie der Verein mitteilt, soll Bürger sich ab sofort auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung mit seinem Aufgabengebiet vertraut machen. Zuletzt hatte der Fußballlehrer bis Sommer 2021 die zweite Mannschaft des VfL Wolfsburg trainiert, die der Bundesligist als Sparmaßnahme abgemeldet hat.

Sohn eines international bekannten Trainers als Geschäftsstellen-Leiter

Bereits sein Amt angetreten hat Dominic Stumpf (34) als neuer Leiter der Vereinsgeschäftsstelle. Er folgt Maximilian Huxoll, den es im Sommer als Geschäftsführer zum Handballverein TuS Ferndorf gezogen hatte. Stumpf war zuletzt als Nachwuchstrainer beim FSV Zwickau tätig. Er bringt Erfahrungen als Ausbildungsleiter beim Berliner Fußballverband mit und sammelte zudem Erfahrungen als Videoanalyst bei den arabischen Klubs Al-Ettifaq und Shabab, die sein Vater Reinhard Stumpf trainiert hat.

Zuletzt hatte das Präsidium kommissarisch die Leitung inne. Präsident Klaus Berka hebt hervor, dass Stumpf aus der Nachwuchsarbeit komme und somit genau wisse, worauf es ankomme.

Die Führung der Spielbetriebsgesellschaft liegt weiter bei Chris Förster. Jene ist für die erste Männer- und Frauenmannschaft zuständig, aber auch für die zweite Männermannschaft und die männlichen A-Junioren. Unterm Dach des Verein befinden sich die weiteren Nachwuchsteams. Das Nachwuchsleistungszentrum bildet die Klammer.

Verletzungsprophylaxe beim FC Carl Zeiss Jena im Blick