FC Carl Zeiss Jena-Fans laden Flüchtlinge ins Stadion ein

Jena  Den Fanclub des FC Carl Zeiss Jena „Jena città ragazzi“ stiftet den Siegerpreis den Fanclubturniers.

Fußball-Regionalliga FC Carl Zeiss Jena - Victoria Berlin 2:0 Die Sieger des Fanclub-Turniers: Jena citta ragazzi. Foto: Tino Zippel

Fußball-Regionalliga FC Carl Zeiss Jena - Victoria Berlin 2:0 Die Sieger des Fanclub-Turniers: Jena citta ragazzi. Foto: Tino Zippel

Foto: zgt

Nach ihrem Erfolg beim 37. Köstritzer-Fanclubturnier um den Wanderpokal des FC Carl Zeiss Jena zeigen die Turniersieger „Jena cittá ragazzi“, wie Willkommenskultur aussehen kann: Der Fanclub stiftet die gewonnenen Dauerkarten, um Geflüchteten den Besuch von Fußballspielen im Ernst-Abbe-Sportfeld zu ermöglichen, heißt es in einer Mitteilung des Vereins. „Ich finde diese Idee der ‘Ragazzi‘ ganz hervorragend und habe sehr gern den Kontakt zu Kollegen hergestellt, die Geflüchtete begleiten. Das wird eine tolle Sache!“, meinte Fanprojektleiter Matthias Stein.

Auch Lutz Lindemann, Vereinspräsident des FCC, sei stolz auf solche Fans. Selbstverständlich bestehe von Seiten des Vereins auch darüber hinaus die Bereitschaft, Geflüchteten einen schönen Fußballnachmittag im ‘Paradies‘ zu ermöglichen.

Bereits oft hätten Jenaer Fußballfans positive Zeichen in Sachen Weltoffenheit und Willkommenskultur gesetzt. Erinnert sei da zum Beispiel an verschiedene Initiativen der „Hintertorperspektive“.

Alle Nachrichten und Bilder zum FC Carl Zeiss Jena

Zu den Kommentaren