Tiffany Eidner setzt in Leipzig auf Sprungkraft

Leipzig.  Thüringens schnellste Frau verzichtet zur Deutschen Hallenmeisterschaft auf einen Start im Sprint. und konzentriert sich auf den Weitsprung.

Ein Satz von 6,28 Metern gelang Tiffany Eidner beim 7. Hallenmeeting Erfurt Indoor zu Beginn des Monats. Damit wird sie in der Setzliste zur Deutschen Meisterschaft auf Rang fünf geführt.

Ein Satz von 6,28 Metern gelang Tiffany Eidner beim 7. Hallenmeeting Erfurt Indoor zu Beginn des Monats. Damit wird sie in der Setzliste zur Deutschen Meisterschaft auf Rang fünf geführt.

Foto: Sascha Fromm

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vor einem Jahr sprintete Thüringens schnellste Leichathletin, Tiffany Eidner vom Bad Lobenstein TC, bei der Deutschen Hallenmeisterschaft noch zu Bronze über die 200 Meter und verpasste zudem das Finale über die 60 Meter nur denkbar knapp. An diesem Wochenende aber sucht man ihren Namen vergeblich bei den Meldungen für die Sprintkategorien – vertreten ist die Lehestenerin bei den nationalen Titelkämpfen der Leichtathleten dennoch.

Statt auf ihre Spurtstärke setzt der Schützling von Falk Balzer in Leipzig auf Sprungkraft. Die Studentin, die 2019 ihre Teilnahme an den Europaspielen in Minsk wegen einer Erkrankung kurzfristig absagen musste, fokussierte sich zuletzt auf den Weitsprung und dürfte die nächste DM-Medaille anpeilen. In der Setzliste der 15 gemeldeten Weitspringerinnen rangiert sie mit 6,28 Metern, die sie Anfang des Monats in Erfurt sprang, auf dem fünfen Platz.

Planmäßiger Beginn des Weitsprung-Wettkampfs der Frauen in der Arena Leipzig ist am Sonntag um 15.25 Uhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.