Originelles Geschenk zum 40. Geburtstag

Kahla.  Leichtathletik: Wenige Tage vor dem 49. Porzelliner Lauf wurde Frank Kunze aus Kahla überrascht

Frank Kunze, Sieger des 3. Leuchtenburglaufs 2019.

Frank Kunze, Sieger des 3. Leuchtenburglaufs 2019.

Foto: Foto: Jens Hennig

Das war ein originelles Geburtsgeschenk für Frank Kunze. Am 6. Oktober wurde der Ausdauersportler aus Kahla 40 Jahre alt. Wenige Tage später bekam er von Uwe Schöneck eine Startnummer mit der Zahl „40“ geschenkt, die für die beiden Läufe 2021 in Kahla gelten – für den 4. Leuchtenburg-Lauf am 28. August und für den 50. Kahlaer Porzelliner Lauf am 24. Oktober. Der Sportler ist mit der persönlichen Startnummer auch befreit von der Zahlung der Startgebühren.„Frank ist über viele Jahre der erfolgreichste Läufer aus Kahla. In diesem Jahr hatte er Pech. Er schlägt sich mit langwierigen Verletzungen herum. Deshalb konnte er auch nicht beim Leuchtenburglauf dabei sein. Und auch beim 49. Porzelliner Lauf kann er nicht starten. Wir wollten Frank dennoch in irgendeiner Form würdigen“, sagte Uwe Schöneck, der ab 2021 die Leitung des Porzelliner Laufes vom bisherigen Lauf-Chef Gert Wunderlich übernehmen wird.Dass Frank Kunze durch und durch Läufer ist, bewies er beim dritten Leuchtenburg-Lauf. Er gehörte mit zu den Helfern. Kunze sammelte am Start die verschiedene Trinkbehältnisse der Sportler ein und brachte sie hoch auf die Leuchtenburg. Dort wartet bereits Gisela „Gisi“ Willert vom Leuchtenburg-Team. Gemeinsam bereiteten sie den Verpflegungspunkt vor. Als das Schluss-Fahrrad den Burg-Innenhof erreichte, packte Kunze die Trink-Behältnisse wieder ein und brachte sie zum Ziel auf den Sportplatz.„Natürlich wäre ich heute lieber als Aktiver dabei gewesen. Aber die Gesundheit geht vor“, hatte Kunze nach dem Lauf gesagt.Für den 49. Porzelliner Lauf am 25. Oktober über 13 Kilometer liegen 55 Voranmeldungen vor. „Das ist eine ordentliche Zahl. Viele Läufer entscheiden erst kurzfristig“, sagte Schöneck. In diesem Jahr sollten diese Sportfreunde nicht zu lange warten. Wer mitlaufen will, muss sich bis zum 22. Oktober online anmelden. Die Teilnehmerzahl ist auf Grund der Hygiene-Vorschriften auf 150 Starter begrenzt