Zeulenrodaer Radsportler holt Landesmeistertitel

Zeulenroda-Triebes  Jens Spitzbart startete in den Masterklassen im Einzelzeitfahren der Senioren

Jens Spitzbarth und seine Frau Uta Köhler Spitzbarth freuen sich über den Sieg.

Jens Spitzbarth und seine Frau Uta Köhler Spitzbarth freuen sich über den Sieg.

Foto: Spitzbarth

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einer bärenstarken Leistung erkämpfte sich der Zeulenrodaer Radsportler Jens Spitzbart am Samstag im Rahmen der Thüringer Landesmeisterschaften in den Masterklassen im Einzelzeitfahren nach 2016 den Titel bei den Senioren drei. Über die Strecke von 10.8 Kilometer, mit Start und Ziel in Magdala, zeigte Spitzbart, nur eine Woche nach seiner Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Fitness und Bodybuilding, dass er erneut auf den Punkt fit sein kann. Im Kampf allein gegen die Uhr musste der 52-Jährige sein gesamtes Leistungspotenzial ausschöpfen. „Ich hatte vor dem Start schon eine gewisse Anspannung, denn es war mein erstes Rennen in diesem Jahr mit einem neuen Rad. Trainiert hatte ich den letzten Wochen und Monaten überwiegend auf der Rolle mit unterschiedlichen Programmen, doch der Wettkampf ist etwas Spezielles“, so Spitzbart. Dass der Zeulenrodaer richtig Dampf gab, zeigt die Zeit. Knapp elf Kilometer absolvierte er in sehr guten 17.01 Minuten. „Durch das Bodybuildingtraining hatte ich schon eine gewisse konträre Belastung, die sich zum Glück nicht negativ ausgewirkt hat“ resümierte Jens Spitzbart. Wenn die Straßenverhältnisse noch etwas besser gewesen wären, hätte es eine noch bessere Zeit sein können, so der Radsportler. Die Plätze zwei und drei belegten Robby Wilke und Heiko Karus, beide vom Team RFV Die Löwen Weimar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.