Schmöllner auf dem Rückflug von den Cheerleader-Weltmeisterschaften

Orlando  WM-Tagebuch (10): Flying Eagles freuen sich jetzt auf die Heimat

Gestern haben die Schmöllner Cheerleader ihre Villa in Orlando verlassen.

Gestern haben die Schmöllner Cheerleader ihre Villa in Orlando verlassen.

Foto: Alexander Newald

Sie kommen zurück: Gestern haben die Flying Eagles aus Schmölln, die bei den Cheerleader-Weltmeisterschaften am vergangenen Wochenende Bronze geholt haben, den Rückflug nach Deutschland angetreten.

Am Mittwoch hat eine Gruppe in der Villa, in der die Schmöllner untergebracht waren, aber noch den Putzlappen geschwungen. Schließlich wollten sie die Unterkunft in einem sauberen Zustand verlassen.

Eine andere Gruppe ist nach Miami gefahren, um den letzten Tag zu genießen. „Die Fahrt war zwar ein bisschen lang, aber was macht man nicht alles fürs Team? Wir haben es gern ­gemacht, denn einige wollten Miami unbedingt sehen. Und so nah kommen wir ja so schnell nicht mehr ran“, sagt Trainer Alexander Newald, der uns ­gestern Morgen unserer Zeit wieder eine Sprachnachricht ­geschickt hat.

Das USA-Abenteuer der Schmöllner neigt sich dem Ende entgegen. Viele Eindrücke bringt das Team mit, das zahlreiche emotionale Momente in ­Orlando erlebt hat. Doch jetzt ist die Freude auf die Heimat groß, wie der Trainer sagt. „Es war eine schöne Zeit, aber jetzt wollen alle auch wieder nach Hause“, erzählt Newald.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.