Jena. Im Interview äußert sich der 58-Jährige zu den jüngsten Entwicklungen beim FC Carl Zeiss Jena, seinen Freund und Weggefährten Henning Bürger und seine neue Tätigkeit an einer Gemeinschaftsschule.

Seit gut zwei Monaten steht Heiko Weber wieder in der Pflicht - jedoch nicht am Spielfeldrand, sondern in der Gemeinschaftsschule „An der Trießnitz“ in Winzerla. In der Bildungseinrichtung arbeitet er als pädagogische Assistenz und unterstützt die Lehrer. Mit uns sprach er über seine neue Aufgabe und die damit einhergehenden Herausforderungen. Doch natürlich hatte der 58-Jährige auch etwas zu den jüngsten Entwicklungen beim FC Carl Zeiss Jena zu sagen.