Stadtroda. Ursprünglich wollten die Kicker von Peter Dauel so lange wie nur möglich Ligaprimus Schmölln im Nacken sitzen. In puncto Personal könnte es in der kommenden Saison zudem essenzielle Veränderungen geben.

Anspruch und Realität klaffen in Fußball-Stadtroda dieser Tage weit auseinander. Auf Tabellenplatz acht, und damit nur zwei Plätze besser als im Jahr zuvor, überwintert das Team in der Landesklasse.