Apolda. Dabei wurde es für die Landesklasse-Fußballer im Halbfinale gegen Mühlhausen so richtig eng und spannend.

Großer Jubel im Fußball-Lager der BSG Chemie Kahla. Bei der Endrunde der diesjährigen Hallenlandesmeisterschaften blieben die Landesklasse-Kicker das ganze Turnier über ungeschlagen und holten nach einem 2:1-Finalsieg gegen den FSV Preußen Bad Langensalza den Titel.

Zuvor drehten die Kahlaer im Halbfinale einen 3:2-Rückstand gegen den FC Union Mühlhausen noch in einen 4:3-Sieg. Die Szene zeigt einen Zweikampf im Eröffnungsspiel von Kahlas Kapitän Maxim Haase (rechts) gegen Bischofferodes Lukas Stejskal.