Zeulenroda. Die Tabellenkonstellation dürfte einiges parathalten in der Tischtennis-Thüringenliga.

Nach einer 5:8-Niederlage gegen den Zweiten SG Braunichswalde und einem 8:6-Erfolg beim VfB Schleiz zum Abschluss der Hinserie, steht die zweite Mannschaft des Post SV Zeulenroda in der Tischtennis-Thüringenliga mit einer Bilanz von sechs Siegen und drei Niederlagen derzeit auf dem vierten Tabellenplatz.

Da aktuell zwischen Tabellenführer USV Jena und dem Fünften SV Schott Jena II lediglich fünf Punkte liegen, verspricht sich auch das junge Zeulenrodaer Team noch reichlich Spannung für die Rückrunde. Zumal die Post-Reserve gegen alle Topteams (außer Braunichswalde) Heimspiele zu bestreiten hat.

Los geht es zum zweiten Saisondurchgang für Zeulenroda am Samstag, wenn man zuhause (14 Uhr) in der Rötleinhalle die zweite Mannschaft des USV Jena empfängt. Das Hinspiel ging mit 8:2 deutlich an Post, doch spätestens nach dem klaren Jenaer Sieg gegen Braunichswalde sollten auch die Zeulenrodaer Akteure gewarnt sein. Den Abschluss der Zeulenrodaer Saison bildet Mitte April das Rückspiel gegen den VfB Schleiz.