Breitengüßbach. Zum Saisonstart konnten die Bundesliga-Kegler noch gegen Breitengüßbach gewinnen. Diesmal sah man ein anderes Spiel.

Diesen Rückrundenstart haben sich die Bundesligakegler des SV Wernburg sicherlich anders vorgestellt.

Mit 2:6 unterlagen die Ostthüringer beim TSV Breitengüßbach und stecken als Tabellenachter weiter im Abstiegskampf. Gegen die Bayern, welche Wernburg zum Saisonstart daheim noch mit 5:3 bezwingen konnte, holten diesmal lediglich Paul Sommer (649 Kegel) und Alexander Conrad (642) je einen Mannschaftspunkt.

Ärgerlich für Wernburg, dass die 657 Zähler von Daniel Barth gegen den Tagesbesten Christian Jelitte (682) nicht für einen Zähler reichten. Bei der Gesamtholzzahl setzte sich der Gastgeber mit 3781 zu 3728 durch, sodass die SV-Hoffnungen auf zumindest ein Unentschieden vergebens waren.

Weiter geht es für den SV Wernburg am kommenden Samstag zu Hause gegen den VfB Hallbergmoos.