Neustadt. Die Partie bot von fehlerfreien Sätzen bis zu notwendigen Neunen im letzten Wurf alles, was das Kegelherz begehrt.

Zum Rückrunden-Auftakt in der 2. Bundesliga der Kegelfrauen hatten es die Damen des KSV Germania Neustadt mit SKK 1926 Helmbrechts zu tun. Nachdem die Orlastädterinnen gegen diesen zur Saisoneröffnung noch klar mit 1:7 unterlegen waren, zeichnete sich auf der heimischen Anlage in Neustadt diesmal ein anderes Bild ab.