Erfurt. Kreisstädter so erfolgreich wie noch nie / Michael Krauße und Finn Wollner vom Saalfelder LV mit starkem Auftritt bei Leichtathletik-Landesmeisterschaft.

Verteilt auf drei Wochenenden fanden die Thüringer Leichtathletik-Hallenmeisterschaften statt. Der Saalfelder LV war in diesem Jahr mit sechzehn Athleten am Start. Mit einer Bilanz von acht Gold-, drei Silber- und zwei Bronzemedaillen konnte das erfolgreiche Abschneiden des vergangenen Jahres sogar noch überboten werden.

In der Altersklasse M 12 lieferte Finn Wollner über 800 Meter in 2:38,94 Minuten eine phantastische Leistung ab und gewann Silber. Hinzu kam noch ein starker achter Platz im Weitsprung mit 4,09 Meter.

Mit Fußverletzung noch in die Top Ten

Der ebenfalls in dieser Altersklasse startende Tom Werlich hatte durchaus die Chance um die Medaillen über 50 Meter mitzulaufen. Aufgrund einer Fußverletzung wurde es immerhin noch ein beeindruckender sechster Platz. Ein toller achter Platz gelang Emilia Reichel (W 13) mit 1,25 Meter im Hochsprung. Magdalena Hahn (W 14) überzeugte einmal mehr im Hochsprung mit übersprungener Höhe von 1,40 Meter und Rang sieben. Mit Platz zehn gelang Marie-Christin Bauer (W 15) über 60 Meter in 8,70 Sekunden ebenfalls ein Top-Ten-Platz.

Der in der U20 startende Emil-Maximilian Rudolph gewann mit einem beherzten Lauf über 1.500 Meter in tollen 4:47,19 Minuten Silber. Im Männerbereich gab es die Plätze sieben für Michael Sturm über die gleiche Distanz und die Ränge acht und neun über 3.000 bzw. 1.500 Meter für Nils Weissinger.

Sieben Titel bei den Senioren

Am zweiten Januar-Wochenende standen vor allem die Senioren im Fokus. Unbestritten sind die Starterfelder bei den Senioren nicht mit den teilweise riesigen Starterfeldern im Kinder- und Jugendbereich vergleichbar. Dennoch werden auch hier hervorragende Leistungen geboten. So war es einmal mehr Rudolf König (AK 70), der fünfmal an den Start ging und nicht unerwartet fünf Meistertitel errang. Im Einzelnen waren dies die über 60 Meter, das Kugelstoßen, die 200 Meter, der Mehrkampf und die 4 x 200-m-Staffel mit der Startgemeinschaft Erfurt/Gotha/Saalfeld.

Ein ebenfalls sehr starker Auftritt gelang Michael Krauße (M 45). Er wurde Landesmeister über 200 Meter und über 400 Meter. Der älteste Teilnehmer des Saalfelder LV, Manfred Milz (M 75), gewann Gold im Kugelstoßen. Über eine Silber- und eine Bronzemedaille über 60 Meter bzw. im Weitsprung konnte sich Jana Groth (W 45) freuen.

Am dritten Wochenende wurde ebenfalls das traditionelle Bambino-Sportfest ausgetragen. Dabei handelt es sich quasi um eine „inoffizielle“ Landesmeisterschaft für Kinder unter zwölf Jahren. Hier war der Saalfelder LV mit Ansgar Wagner am Start.

Zehnjähriger zeigt große Vielseitigkeit

Der Zehnjährige überraschte dabei mit phantastischen Leistungen und zeigte dabei eine große Vielseitigkeit. So gewann er den Hochsprung mit 1,33 Meter. Im Weitsprung gab es Silber mit 4,23 Metern. Dazu kam noch Platz drei über die 60 Meter in 7,74 Sekunden.