Ohrdruf. Jährliche Fortbildung von Trainern und Übungsleitern aus 35 Thüringer Vereinen

Vor wenigen Tagen trafen sich insgesamt 46 Trainer und Übungsleiter des Thüringer Athletenverbandes in den Räumen der Feuerwehr in Ohrdruf zu ihrer jährlichen Fortbildung. Sie repräsentierten die insgesamt 35 Vereine Thüringens, die regelmäßig Gewichtheben, Kraftdreikampf, Bankdrücken oder Fitnesssport betreiben und über lizenzierte Trainer verfügen.

Zu Beginn blickte man auf das Jahr 2023 zurück und gedachte der verstorbenen Ehrenamtlichen. Es wurde auf die Notwendigkeit der Fortbildungen zur Verlängerung der Lizenz hingewiesen. Außerdem wurde der Kompaktlehrgang zur Trainer-C-Lizenz ausgewertet. Danach wurde Stefan Kwast von der Uni Leipzig begrüßt, der über Verletzungen im Gewichtheben und deren Prävention referierte. Er brachte neben wissenschaftlichen Erkenntnissen auch viele praktische Beispiele.

Nach dem Mittagessen widmeten sich Simone Bayer und Tobias Wagner von der Nada aus Bonn den Problemen des Dopings, dem Medikamentenmissbrauch und den Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln. Außerdem gingen sie auf die Geschichte des Dopings ein.

Parallel dazu tagten einige Vertreter der Gewichtheber Vereine unter Leitung des Landestrainers Philipp Schreck zu Problemen des Gewichthebens für das Trainings- und Wettkampfjahr 2024.