Schmalkalden. Sechs Akteure kehren mit neun Medaillen aus Schmalkalden von den Landesmeisterschaften zurück

Mit sechs Judoka fuhr der SV 1883 Schwarza ins thüringische Schmalkalden, wo traditionell der jährliche Meisterschaftszyklus mit den Altersklassen U18 und U21 beginnt. Mit neun Medaillen kehrte nach Hause zurück. Aaron Dathe (U18) und Johannes Schmiedel (U21) holten sich verdient den Meistertitel, Jonas Kreuder erkämpfte in beiden Altersklassen Silber. Die Bronzemedaillen gingen an die ukrainischen Kämpferinnen Olena Safiullina (2x). Anna und Jana Pyzhyk sowie Aaron Dathe (U21).

Alle Medaillengewinner qualifizierten sich damit für die Mitteldeutschen Meisterschaften, die am 17. Februar in der Dreifelderhalle im heimischen Rudolstadt stattfinden und die damit mit einer starken Armada am Bayreuther Platz in den Wettkampf eingreifen werden.