Könitz. Regionalliga-Aufsteiger aus Unterwellenborn jenseits von Gut und Böse. Auch Landesliga-Teams überzeugen

Ohne Abstiegssorgen, aber auch ohne Aufstiegsambitionen konnten die Bogenschützen des SV Stahl Unterwellenborn die vierte und zugleich letzte Runde der Regionalliga Ost am vergangenen Sonntag in der Burgenlandschule Wechmar angehen. Durch vier von sieben gewonnenen Partien verbesserte sich das Stahl-Trio mit Einsätzen von Jonas Kintzel, Raphael Schier, Jonas Kraßnitzer und Patrick Pfeifer vom vierten noch auf den dritten Platz in der Endabrechnung (31:25 Punkte).