Tennisherren aus Neustadt und Pößneck schlagen Staffelsieger

Neustadt/Pößneck.  Dem bis dahin ungeschlagenen Staffelsieger Saalfeld/Bad Blankenburg brachte die SG Neustadt/Pößneck die einzige Niederlage bei.

Es war für Neustadt/Pößneck der letzte Wettkampf der Tennissaison. (Symbolbild)

Es war für Neustadt/Pößneck der letzte Wettkampf der Tennissaison. (Symbolbild)

Foto: Alexander Hebenstreit

Am letzten Spieltag der Bezirksliga konnten die Herren der Tennisclubs Pößneck und Neustadt, die als Spielgemeinschaft in den Punktspielen starten, den Favoriten und unbesiegten Gast der SG Saalfeld/Bad Blankenburg die erste und einzige Niederlage beibringen.

Der an Position eins spielende Mario Bootz siegte im Championstiebreak 10:6 nach großen Kampf, der an Position vier zeitgleich agierende Levi Hubich konnte seine Partie mit 6:2 und 6:1 gewinnen.

Leider verletzte sich Andreas Müller gleich zu Beginn und verlor sein Spiel 2:6 und 1:6. Steven Knoll konnte im ersten Satz ein 0:4 noch in ein 7:5 drehen und auch den zweiten Satz mit 6:1 gewinnen.

Ein Doppelerfolg reichte zum Gesamtsieg

Jetzt mussten die Doppel geschickt aufgestellt werden, um zumindest eines zu gewinnen. Nach gutem Spiel verloren A. Müller und Andre Götze, jetzt war es an S.Knoll/L.Hubich. Nach engem Verlauf behielten beide die Nerven und siegten 6:4 und 6:3. Die Mannschaft schloss die Saison mit einem dritten Tabellenplatz ab. Für die SG kamen weiterhin folgende Spieler zum Einsatz: C. Tschäpe, Noah Hubich und Mattitja Hubich.

Auch die Herren 40 der SG Neustadt/Pößneck belegten einen dritten Tabellenplatz. Für diese Mannschaft kamen zum Einsatz: Dierk David, Andy Steenbock, Marko Kehr, Sandro Müller, Andreas Distler, Yves Heumann, Frank Robrahn und Andreas Knoll.