Unermüdlicher Einsatz für TSV 1860 Ranis

Ranis.  Der TSV 1860 Ranis hat zwei Fußballfunktionäre mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. In der Halbzeitpause der Kreisliga-Partie zwischen Ranis und Chemie Triptis (0:1) überreichten der Vereinsvorsitzende Marcus Pavel und Ehrenrat-Mitglied und Stadionsprecher Sven Lindig die Urkunden an Manfred Baum und Frank Halter.

Frank Halter (links) und Manfred Baum sind jetzt Ehrenmitglieder des TSV 1860 Ranis.

Frank Halter (links) und Manfred Baum sind jetzt Ehrenmitglieder des TSV 1860 Ranis.

Foto: /OTZ

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der TSV 1860 Ranis hat zwei Fußballfunktionäre mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. In der Halbzeitpause der Kreisliga-Partie Ranis gegen Chemie Triptis (0:1) überreichten der Vereinsvorsitzende Marcus Pavel sowie Ehrenrat-Mitglied und Stadionsprecher Sven Lindig die Urkunden an Manfred Baum und Frank Halter. Die Auszeichnung ist die größte Anerkennung des Vereins und wird als Lohn für jahrzehntelange ehrenamtliche Arbeit überreicht. Bisher wurde die Ehrenmitgliedschaft im Verein fünfmal seit 1990 verliehen.

„Seit 1989 hatte ich die Ehre, mit Manfred Baum im Vorstand zu arbeiten“, sagte Sven Lindig. Er erinnerte daran, dass sich der Raniser als Schüler des Urgesteins Kurt Herr viele Verdienste erwarb. Manfred Baum kam in den 1960er Jahren aus Gera und wurde 1973 Vereinsmitglied. Seitdem war er in der Nachwuchsarbeit aktiv und führte Jugendliche zum Fußballspiel. Unvergessen sind seine Erfolge mit der damaligen A-Jugend. Viele dieser Kicker spielten später erfolgreich im Männerbereich. Seit den 1980er Jahren arbeitete der Funktionär als Vorstandsmitglied und wirkte dabei als Kassierer und später im Ehrenrat des Vereins bei der Betreuung passiver Mitglieder. Hervorzuheben ist sein Einsatz anlässlich der 150-Jahr-Feier im Jahr 2010, als die Uwe-Seeler-Traditionself vor großer Kulisse in Ranis gastierte.

Frank Halter trat 1974 in den Verein ein und durchlief die Jugendmannschaften, ehe er als Verteidiger und Mittelfeldspieler im Männerbereich aktiv war. Mit der Wende übernahm er Verantwortung in der Vereinsführung. Aufopferungsvoll kümmerte er sich um die Entwicklung der Sportanlage am Wald.

„Er beließ es nicht bei der Theorie, sondern setzte unsere Vorhaben grandios in die Tat um“, fand Sven Lindig anerkennende Worte. Aktiv blieb er aber auch am Ball. Als Trainer der zweiten Mannschaft wurden unter seiner Leitung Erfolge erzielt. Das fand seinen Ausdruck im Aufstieg in die Kreisliga. Auch wirkte er in der Altherrenmannschaft mit. Außerdem arbeitete Frank Halter als Mannschaftsleiter. Zudem wurde am Sonnabend Arne Teichmann geehrt. Der Sponsor und Helfer ist im Verein unverzichtbar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.