200 Tonnen je Monat: Schreddern von Tonerkartuschen beginnt in Pößneck

Shredex GmbH öffnet im Gewerbegebiet Pößneck-Ost ihre Pforten. Nicht wieder befüllbare Tonerkartuschen aus Deutschland, Frankreich, England, Tschechien und weiteren europäischen Ländern werden hier einer stofflichen Wiederverwertung zugeführt.

Pößneck. Es war eine ziemlich laute Firmeneröffnung am Freitag im Gewerbegebiet in Pößneck-Ost bei der Firma Shredex. Für kurze Zeit wurde die Anlage, die ab sofort 200 Tonnen und künftig bis zu 400 Tonnen Tonerkartuschen pro Monat schreddern und in ihre wertvollen Bestandteile zerlegen soll, hochgefahren und im laufenden Betrieb präsentiert.

Geschäftsführer Mario Greiner und Prokurist Andreas Steiner begrüßten Vertreter der beteiligten Baufirmen, Installateure, der Anlagenbauer, Vertreter der Hausbank und Steuerkanzlei sowie von Stadtverwaltung Pößneck und Landratsamt.

"Wir sind in unseren Gewerbegebieten in Pößneck sehr breit aufgestellt und konnten hier bereits viele verschiedene Industriezweige ansiedeln. Dieses neue Unternehmen schafft einerseits neue Arbeitskräfte, trägt aber außerdem erneut zum Bekanntheitsgrad von Pößneck als Wirtschaftsstandort bei", stellte Andreas Dreißel, Pößnecker Wirtschaftsförderer und Geschäftsführer der Stadtmarketing Pößneck GmbH, begeistert fest.

Die Shredex GmbH beginnt in Pößneck ihre Tätigkeit im Ein-Schicht-Betrieb mit sieben Mitarbeitern.

23987384

Zu den Kommentaren