Gefährliche Manöver eines Verkehrsrowdys auf der B4 in Nordthüringen

Nordhausen.  Ein Fahrzeug ist auf der B4 zwischen Sondershausen und Nordhausen mehrmals auf die Gegenfahrbahn geraten. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Wegen verkehrsgefährdender Manöver sucht die Polizei Zeugen.

Wegen verkehrsgefährdender Manöver sucht die Polizei Zeugen.

Foto: Daniel Volkmann

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wegen mehrerer verkehrsgefährdender Fahrmanöver auf der B4 zwischen Sondershausen und Nordhausen durch einen weißen VW sucht die Polizei Zeugen. Wie sie am Neujahrstag weiter mitteilte, war es am Montag gegen 10.30 Uhr zu diesen Vorkommnissen gekommen. Mehrere Zeugen riefen bei der Polizei an.

Demnach fuhr das Fahrzeug zwischen dem Abzweig nach Hain und dem Abzweig nach Steinbrücken, also im Bereich der Serpentinen, mehrmals auf die Gegenfahrbahn, so dass entgegenkommende Fahrzeuge zum Teil ausweichen oder stark abbremsen mussten. Das Auto konnte in Nordhausen einer Kontrolle unterzogen werden. In diesem Zusammenhang wird nun darum gebeten, dass sich mögliche Zeugen oder Geschädigte bei der Polizei unter der Telefonnummer 03631/960 melden.

Weitere Polizeinachrichten aus Thüringen:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.