Eichsfeldspiel wird neu aufgelegt

Breitenworbis.  Die erste Auflage von „Eine Runde auf Eichsfelds Grunde“ ist ausverkauft. Der Nachschub ist in Arbeit.

Die HVE-Vertreter Ute Morgenthal und Gerold Wucherpfennig übergaben im Beisein von Grundschulleiterin Regina Sellin und von Bürgermeister Cornelius Fütter (von links) das Eichsfeldspiel an die Breitenworbiser Grundschüler.

Die HVE-Vertreter Ute Morgenthal und Gerold Wucherpfennig übergaben im Beisein von Grundschulleiterin Regina Sellin und von Bürgermeister Cornelius Fütter (von links) das Eichsfeldspiel an die Breitenworbiser Grundschüler.

Foto: Sigrid Aschoff

Das Eichsfeldspiel „Eine Runde auf Eichsfelds Grunde“, das im Dezember 2019 in einer Auflage von insgesamt 1500 Stück herausgegeben wurde, ist restlos ausverkauft. Laut HVE-Vorsitzendem Gerold Wucherpfennig (2. von links) wird es jedoch in sieben bis acht Wochen eine Neuauflage geben, und die wird statt bisher 55 dann sogar 100 Fragekarten haben. Wer das Spiel bereits hat, kann das Kartenetui mit 45 neuen Fragen erwerben. Am Donnerstag erhielt die Breitenworbiser als erste der Eichsfelder Grundschulen zwei Eichsfeldspiele kostenlos. Sie sollen unter anderem im Heimat-und Sachkundeunterricht verwendet werden.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.