Hoff: Thüringer Theater bleiben zunächst bis 31. Januar zu

Erfurt.  An den Thüringer Theatern und Orchestern wird es bis Ende Januar keinen Spielbetrieb geben. Das gab Minister Hoff (Linke) bekannt.

Benjamin-Immanuel Hoff (Die Linke), Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten

Benjamin-Immanuel Hoff (Die Linke), Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten

Foto: Sascha Fromm

Bis zum 31. Januar 2021 wird es an den Thüringer Theatern und mit den Thüringer Orchestern keinen Spielbetrieb geben. Darüber informierte der zuständige Minister, Benjamin-Immanuel Hoff (Linke), am Dienstagabend über den Kurznachrichtendienst Twitter. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog

Er verwies auf eine Schaltkonferenz mit den Intendantinnen und Intendanten, den Verbänden der freien Theaterszene sowie den Trägern der Theater und Orchester. Hoff: „Angesichts des aktuellen Infektionsgeschehens und der Prognose der weiteren Infektionsentwicklung ist eine Öffnung vor dem 31. Januar 2021 nicht zu erwarten.“