Ehrlicher und handgemachter Rock in Heuthen

Heuthen.  Die Band Joys ist schon in den 80er-Jahren im heutigen Bundesland Thüringen unterwegs gewesen. Die Musiker treten nur noch selten gemeinsam auf.

Die Gruppe Joys ist am Samstag in Heuthen im „Schwarzen Peter" zu Gast.

Die Gruppe Joys ist am Samstag in Heuthen im „Schwarzen Peter" zu Gast.

Foto: Uwe Hecht

Schon seit über 35 Jahren ist die Band „Joys“ Garant für ehrlichen, handgemachten Rock. In den 1980er-Jahren ist sie groß geworden. Vieles aus dieser Zeit werden die Musiker auch am Samstag, 15. Februar, ab 21 Uhr im „Schwarzen Peter“ zu Gehör bringen. Wie in den guten, alten Dorfsaal-Zeiten, als sie die drei Thüringer Bezirke von Gera bis Eisenach und Sonneberg bis Leinefelde durchstreiften. Die Mannen von „Joys“ haben nur noch selten die Möglichkeit, gemeinsam auf einer Bühne zu stehen, sind die Musiker doch gefragte Kollegen bei vielen angesagten Bands. Frontmann Wolfgang Sack kennen die Heuthener von der Latin-Rockband „Havana Moon“. Zudem ist er mit seinem Bruder Andy mit „Sack & Pack“ unterwegs. Andy hatte in Heuthen schon sein Gastspiel als Gitarrist bei Klaus Hektik, als der Gitarrist Peter Brandt verhindert war. Bide Saitengötter zusammen auf einer Bühne: Das ist ein Fest für die Fans.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.