Eine Hausmusik bei Heinrich Schütz in Gera

Gera  Schüler der Musikschule „Heinrich Schütz“ laden Schulklassen zu Konzerten ein

Ensemble des Schulprojektes eine Hausmusik bei Heinrich Schütz an der gleichnamigen Musikschule Heinrich Schütz Gera.

Ensemble des Schulprojektes eine Hausmusik bei Heinrich Schütz an der gleichnamigen Musikschule Heinrich Schütz Gera.

Foto: Dorothea Franke

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seit 1994 trägt die kommunale Musikschule Gera den Namen „Heinrich Schütz“. Damit wird vor allem das musikalisch-pädagogische Wirken des großen Meisters der Musik, der Komposition und des Musikunterrichts gewürdigt, der im nahe gelegenen Bad Köstritz geboren wurde und dessen Geburtshaus heute als Forschungs- und Gedenkstätte bekannt ist.

Im diesjährigen Kinderprojekt der Musikschule geht ein eigens für dieses Projekt gegründetes Ensemble der Frage nach, wie es wohl ausgesehen haben könnte – das Leben des Namenspatrons der Schule, dieses außergewöhnlichen Menschen, vor etwa 400 Jahren. Darüber informiert die Schule in einer Mitteilung. Mit zehn Geschwistern im Garten spielen, die ersten Jahre Schulunterricht zu Hause beim Privatlehrer, Reisen in der Pferdekutsche, als Jugendlicher ein Internatsleben mit Unterricht von 5 bis 21 Uhr nicht nur in Musik, sondern auch in Fächern wie Fechten, Tanzen, Reiten, Benehmen, Körperpflege, Sprachen. Die Projektkinder staunten über das tägliche Pensum des jungen Heinrich. Gern schlüpfen sie in Kostüme, spielen Unterrichtsszenen nach und musizieren natürlich ganz oft gemeinsam. Ja die Musik, die fühlt sich ebenso anders an wie das Bewegen in den Kostümen und die ungewohnte Aufstellung beim Musizieren am Musiziertisch. Plötzlich wirkt Altes ganz neu und interessant. Die materielle Ausstattung des Projektes übernehmen die Staatskanzlei Thüringen und der Förderverein der Musikschule.

Wer am Wochenende in ­Untermhaus spazieren geht, hört vielleicht eine Kostprobe aus dem Projekt durchs offene Fenster der Musikschule, denn Samstag ist der nächste Probentag.

Viel spannender ist jedoch der Besuch einer kompletten Aufführung im Juni. Schul­klassen der Klassenstufe drei bis sechs sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung im Sekretariat der Musikschule „Heinrich Schütz“ ist erforderlich.

Aufführungen für Schulklassen in der Musikschule, Biermannplatz 1: Freitag, 14. Juni, 9.30 und 11 Uhr sowie Freitag, 21. Juni, 9.30 und 11 Uhr. Anmeldung unter Telefon: 0365/2 69 16 oder ­ E-Mail: musikschule@gera.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >