Knabenchor aus Jena gibt Konzert in Thalbürgel

Die Klosterkirche war am Sonnabend kalt, aber die schönen Lieder des Knabenchors der Jenaer Philharmonie ließen die etwa 380 Gäste diesen Umstand vergessen - und in die Weihnachtszeit eintauchen.

Mitwirkende des Knabenchors der Jenaer Philharmonie beim Adventskonzert. Foto: Dieter Urban

Mitwirkende des Knabenchors der Jenaer Philharmonie beim Adventskonzert. Foto: Dieter Urban

Foto: zgt

Thalbürgel. Es ist zu einer guten Tradition geworden, dass sich der Knabenchor der Jenaer Philharmonie am Sonnabend vor dem vierten Advent zur Klosterkirche nach Thalbürgel begibt, um hier sein musikalisches Weihnachtsprogramm darzubieten.

Die Basilika der Klosterkirche war am Sonnabendnachmittag voller Leute. Etwa 380 Menschen waren gekommen, um das Konzert des Knabenchores zu genießen.

Chordirektorin Berit Walther hatte der Abfolge der deutschen und europäischen Weihnachtslieder des Konzertprogramms die Überschrift "Vom Himmel hoch" gegeben.

Vertonungen von bekannten Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Michael Prätorius und Melchior Vulpius waren zu hören, aber auch Werke weniger vertrauter Komponisten aus der neuen Zeit. Darunter erklangen Stücke von Hellmut Worms­bächer aus Hamburg, einem Kantor im Ruhestand, von Franz Biebel, der 2001 in München verstarb, sowie von Trond Kverno, einem norwegischen Komponisten,der 1945 geboren wurde.

Es war ein hervorragendes und begeisterndes Konzert, das die Kälte in der Kirche schnell vergessen ließ.

Zu den Kommentaren