Jena. Der Ernst-Abbe-Platz wird oft im Online-Mängelmelder der Stadt erwähnt. Die Zuständigkeiten sind oft vertrackt. Der Entwurf aus einem Gestaltungswettbewerb vor sechs Jahren wurde nie umgesetzt.

Es fällt auf. Häufig beschreiben Jenaer Bürger im Online-Mängelmelder der Stadt ( www.jena.de ) die Macken des Ernst-Abbe-Platzes. Jüngst hieß es: „Abdeckung der Wasserläufe defekt“. Oder : „Lockere Steine, wo Autos fahren“. Und: Von heranrollenden Autos würden „Fußgänger gefährdet und vom Bordstein gejagt“. Zudem würden gemeldete Mängel verzögert behoben. Gern geben Kritiker noch ironisch bei, man möge gleich noch die „Schrotthaufen“ mitnehmen, womit die Industriezeitalter-Mahnmale des berühmten US-Künstlers Frank Stella gemeint sind.