Arnstadt. Zu den beiden Zicklein soll sich ab Herbst ein Bock gesellen, um weitere Nachkommen der bedrohten heimischen Tierart zu erhalten.

Carmen Möller und Kai Schlöffel halten den am 18. März im Arnstädter Tierpark geborenen Nachwuchs bei den Thüringer Waldziegen im Arm: Carmen (rechts) und Nadine sind wohl auf. Sie flitzen voller Elan durchs Gehege. Die erfahrene Mama-Ziege wird sehr gefordert. Zu den beiden Zicklein wird sich ab Herbst ein Bock gesellen, wie Tierpark-Leiter Maik Wedemann informiert.

Dann soll es weitere Nachkommen der bedrohten Rasse geben. Carmen Möller besucht die Werkstatt am Kesselbrunn vom Marienstift Arnstadt und absolviert gerade ein Praktikum im Tierpark. Sie soll in das Werkstatt-Team übernommen werden, das täglich mit gut sieben Mitarbeitern im Tierpark hilft.

Carmen Möller gefällt die abwechslungsreiche Arbeit an der frischen Luft sehr. Kai Schlöffel gehört diesem Team schon seit zehn Jahren an.