Aufräumarbeiten auf A4 haben begonnen – Weiterer Unfall behindert Verkehr

Nohra  Nachdem am Mittwochmorgen auf der A4 bei Nohra ein Lkw-Anhänger Feuer gefangen hatte und daraufhin die Fahrtrichtung nach Frankfurt/Main gesperrt werden musste, haben nun die Aufräumarbeiten begonnen. Weitere Unfälle sorgen derweil für anhaltende Behinderungen.

Nachdem das Feuer gelöscht werden konnte, beginnen nun auf der A4 die Aufräumarbeiten.

Nachdem das Feuer gelöscht werden konnte, beginnen nun auf der A4 die Aufräumarbeiten.

Foto: Michael Baar

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach Angaben der Autobahnpolizei war am Mittwochmorgen ein mit Batterien beladener Lkw in Fahrtrichtung Frankfurt/Main auf der A4 unterwegs, als auf Höhe der Anschlussstelle Nohra ein Feuer ausbrach.

Nach ersten Erkenntnissen fing ein Reifen an zu brennen. Anschließend breiteten sich die Flammen schnell weiter aus. Der Lkw- Fahrer konnte das Fahrzeug noch auf den Standstreifen fahren. Hier gelang es ihm, den Anhänger abzukoppeln.

Batterien müssen stundenlang gekühlt werden

Das Feuer ist gelöscht, der Lkw-Anhänger aber völlig ausgebrannt. Die geladenen Lithium-Ionen-Batterien müssen nun über etliche Stunden gekühlt werden und bedürfen einer speziellen Behandlung, da eine hohe Brandgefahr besteht.

Es wird derzeit versucht, die Batterien nicht vor Ort zu kühlen, stattdessen sollen sie auf einen anderen Lkw umgeladen werden. Die Sperrung wird noch mehrere Stunden andauern. Der Verkehr wird derzeit über die Anschlussstelle Weimar umgeleitet.

Keine Rettungsgasse gebildet

Kollegen vor Ort, die auch im Stau stehen, berichten von nicht eingehaltenen Rettungswegen. Neben einem festsitzendem Bluttransporter gelangte die Polizei nur mit Mühen zum Brandort.

Umleitung wegen Unfall gesperrt

Auf der Umleitungsstrecke, welche über die B7 führt, hat es einen Unfall gegeben. Nach unseren Informationen ereignete sich dieser am Abzweig Ulla. Ein Lkw ist hier auf einen Pkw aufgefahren. Das sorgt nun für einen weiteren Stau parallel zu dem auf der Autobahn. Am besten ist es derzeit noch, wenn man den Stau auf der A4 über Bad Berka umfährt.

Folgeunfall mit Verletztem

Nach unseren Informationen ereignete sich in der Zwischenzeit auf der A4 zwischen den Anschlussstellen Magdala und Apolda ein weiterer Unfall. Ein Lkw fuhr auf einen bereits stehenden Lkw auf. Dabei wurde der Fahrer des aufgefahrenen Lkw eingeklemmt. Ein Rettungshubschrauber ist bereits gelandet. Aufgrundessen ist die Fahrspur derzeit voll gesperrt. Die Polizei bittet darum, eine Gasse für Rettungs- und Einsatzfahrzeuge zu bilden.

A9 musste wegen brennendem Pkw-Transporter gesperrt werden

Bereits am Dienstag brannte ein Pkw-Transporter auf der A9. Bei Gera musste die A4 kurzzeitig voll gesperrt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.