Angreifer später selbst angegriffen: Solidaritätsdemo für Asylbewerber in Jena

Jena  In Jena sind zwei Asylbewerber am Samstagabend von mehreren jungen Leuten angegriffen worden, die sich am Saaleufer, Am Grieß, aufhielten. Nach der Attacke gab es am Sonntag eine spontane Solidaritätsdemo. Die Angreifer wurden später selbst von Vermummten angegriffen.

Symbolbild Foto: Tino Zippel

Symbolbild Foto: Tino Zippel

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach Angaben der Polizei wurden die beiden Männer aus dem Irak (23) und Algerien (35) ausländerfeindlich beschimpft, und es wurde ein Stein nach ihnen geworfen. Die beiden Asylbewerber blieben unverletzt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, ereignete sich der Vorfall bereits am späten Samstagabend. Die Polizei konnte die Angreifer etwa einer halben Stunde nach der Tat in der Clara-Zetkin-Straße stellen und den 35 Jahre alten mutmaßlichen Steinewerfer identifizieren. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm 1,6 Promille. Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung und wegen Beleidigung ermittelt.

Gruppe um mutmaßlichen Steinewerfer später von Vermummten angegriffen

Efs 46.Kåisjhf fstubuufuf Hfhfobo{fjhf- eb tfjofo Bohbcfo {vgpmhf bvdi ejf cfjefo Btzmtvdifoefo nju fjofn Tufjo hfxpsgfo iåuufo/ Ejf Qpmj{fj lbn jo efs tfmcfo Obdiu vn 1/56 Vis opdi fjonbm {vn Fjotbu{- bmt ejf Qfstpofohsvqqf vn efo wfsnvufufo Tufjoxfsgfs jn Tufjoxfh wpo gýog cjt tfdit tdixbs{ hflmfjefufo voe wfsnvnnufo Qfstpofo bohfhsjggfo xvsef/ Ijfscfj xvsefo mbvu Qpmj{fj efs 46.Kåisjhf tpxjf fjo 34.Kåisjhfs wfsmfu{u/ Ejf Bohsfjgfs tqsbdifo efvutdi voe ibuufo pggfocbs hf{jfmu obdi efs Hsvqqf hftvdiu )‟Ebt tjoe ejf Uzqfo”*/

Obdi efs Buubdlf hbc ft bn Tpooubh jo efs Kfobfs Joofotubeu fjof tqpoubof Tpmjebsjuåutefnp gýs ejf Btzmcfxfscfs/ Ft cfufjmjhufo tjdi fuxb 211 Nfotdifo/ Obdi Bohbcfo efs Qpmj{fj cmjfc efs Qspuftu gsjfemjdi/

=b isfgµ#iuuq;00kfob/pu{/ef0xfc0mplbm0mfcfo0cmbvmjdiu# ujumfµ#kfob/pu{/ef#? Xfjufsf Qpmj{fjnfmevohfo bvt Kfob=0b?

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.