Unter Tränen hat sich am Samstag ein reuiger Dieb bei der Erfurter Polizei gemeldet und sich selbst angezeigt.

Am Samstagnachmittag suchte ein 38-Jähriger eine Erfurter Polizeidienststelle auf und teilte unter Tränen mit, dass er am vergangenen Donnerstag aus einer Schule in der Erfurter Innenstadt Geld in vierstelliger Höhe gestohlen hat.

Er zeigte den Polizeibeamten anschließend den Tatort, woraufhin ein Verantwortlicher der Schule informiert wurde.

Wie sich herausstellte, war der Einbruch bis dahin nicht aufgefallen. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Diebstahls im besonders schweren Fall.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.