Erfurt. In Erfurt liefern sich zwei Autofahrer ein waghalsiges Rennen. Eine unbeteiligte Autofahrerin wird dabei bei einer Kollision verletzt.

Am Freitagabend gegen 19.50 Uhr kam es in Erfurt in der Weimarischen Straße stadtauswärts zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Wie die Polizei informierte, sei dem Unfall nach derzeitigem Kenntnisstand ein illegales Autorennen vorausgegangen, an welchem die verletzte Person selbst nicht beteiligt war.

Ein bisher unbekannter Autofahrer einer weißen Schräghecklimousine mit Erfurter Kennzeichen (möglicherweise Audi A5 Sportback) und ein ebenfalls unbekannter Fahrzeugführer eines dunklen SUV mit Weimarer Kennzeichen (vermutlich BMW oder Mercedes) hätten sich im öffentlichen Straßenverkehr duelliert.

Hierzu schlängelte man sich durch die anderen Verkehrsteilnehmer hindurch. Der SUV habe bei einem waghalsigen Spurwechsel seitlich den Pkw einer 27-jährigen Audi-Fahrerin touchiert, welche daraufhin mit dem Bordstein kollidierte. Sie wurde dabei leicht verletzt. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von 3000 Euro.

Flucht über mehrere rote Ampeln

Der unbekannte Fahrer des SUV, welcher am rechten Heck beschädigt worden sein muss, flüchtete mit hoher Geschwindigkeit über mehrere rote Ampeln und verschwand in Linderbach.

Durch die Polizei wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, verbotenem Kraftfahrzeugrennen, gefährlicher Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort geführt. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder den beteiligten Fahrzeugen (weiße Schräghecklimousine bzw. dunkler SUV) machen können, werden gebeten sich mit dem ID Süd (Telefon: 0361-74430) unter Angabe der Vorgangsnummer 65685/2023 in Verbindung zu setzen.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.