Sondershausen. Beim Müllaufsammeln machen Schüler am Hauptbahnhof in Sondershausen einen grausigen Fund. Die Polizei ermittelt.

Einen Schädel in einer Tüte haben Schüler am Donnerstag in der Nähe des Sondershäuser Hauptbahnhofs gefunden. Das bestätigte die Sprecherin der Landespolizeiinspektion Nordhausen Fränze Töpfer am Freitag. Es deute derzeit alles daraufhin, dass es sich um einen menschlichen Schädel handle. Die 9- bis 10-jährigen Schüler haben mit ihrer Schule Müll aufgesammelt, als sie die Tüte an einem Gehweg vom Franzberg zum Bahnhof entdeckten.

Ermittlungen zu Herkunft und Identität des Skelettkopfes

Auf den ersten Blick gebe es am Schädel keine Hinweise auf äußerliche Gewalteinwirkung, so die Polizeisprecherin. Die Kriminalpolizei ermittelt zu Herkunft und Identität des Skelettkopfes. Es werden alle Vermisstenanzeigen überprüft, erklärte die Polizeisprecherin. Eine strafrechtliche Relevanz liegt derzeit nicht vor.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.