Einen hohen Schaden haben Unbekannte in der Nacht bei einer Brandserie in Eisenach angerichtet. Die Polizei suchte auch mit einem Hubschrauber nach den Tätern.

Unbekannte haben am frühen Samstagmorgen an sieben Stellen in Eisenach Feuer gelegt. Nach aktuellem Stand wurden zwischen 1.45 und 3.15 Uhr laut Polizei in der Georgenstraße, dem Bleichrasen, der Stedtfelder Straße, Am Michelsbach, Am Amrichen Rasen, der Werneburgstraße und der August-Bebel-Straße mehrere Mülltonnen und -container in Brand gesetzt.

Der oder die Täter entzündeten in der Georgenstraße einen Holzunterstand, der vollständig abbrannte. Eine darunter befindliche Müllpresse wurde ebenfalls zerstört. Der Gesamtschaden kann noch nicht genau beziffert werden, wird aber aktuell auf einen fünfstelligen Betrag geschätzt.

Die Polizei hat mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet. Bei der nächtlichen Suche nach den Tätern kam auch der Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 03691/261124 zu melden.

Ohne Führerschein und unter Drogen unterwegs

Polizeibeamte kontrollierten am Freitagabend gegen 22.45 Uhr eine 34-jährige Mazda-Fahrerin auf der Kasseler Straße in Eisenach. Die Frau war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ein Drogenvortest verlief positiv auf Amphetamine und Methamphetamine.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Fahrens unter berauschenden Mitteln ein. Gegen den 36-jährigen Beifahrer im Pkw wurde ebenfalls ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet, weil er als Halter des Mazda die Fahrt der 34-Jährigen zuließ.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.