Buttstädt. Im Landkreis Sömmerda ist eine größere Personengruppe aneinandergeraten. Die Polizei ermittelt - die Tatbeteiligten tragen wenig zur Aufklärung bei, sondern schweigen.

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist die Polizei Sömmerda nach Buttstädt gerufen worden. Anwohner hatten zuvor laut Polizeiinspektion Sömmerda die Auseinandersetzung einer größeren Personengruppe gemeldet. Am Einsatzort fanden die Beamten letztlich zwei beschädigte Autos vor. In diesem Zusammenhang muss es einen Verkehrsunfall gegeben haben. Personen sind nicht verletzt worden. Jedoch wollten alle Tatbeteiligten keine Aussage machen.

Der entstandene Gesamtschaden wird auf ungefähr 28.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei sicherte neben den Fahrzeugen umfangreiche Spuren. Was sich genau zugetragen hat, muss nunmehr ermittelt werden.

Zeugen, die Hinweise geben können, sollen sich unter der Telefonnummer 03634/3360 bei der Polizeiinspektion Sömmerda melden.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.