E-Bike-Fahrer kollidieren auf Ilmtal-Radweg - Hubschrauber im Einsatz

Weimar .  Einer der Radfahrer trug trotz Helm schweren Verletzungen bei dem Unfall am Donnerstag davon.

Einer der Radfahrer konnte nach ärztlicher Versorgung allein die Unfallstelle verlassen.

Einer der Radfahrer konnte nach ärztlicher Versorgung allein die Unfallstelle verlassen.

Foto: Stefan Eberhardt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Donnerstagnachmittag kam es gegen 17.30 Uhr zu einem schweren Unfall zwischen zwei Fahrradfahrern auf dem Ilmtal-Radweg zwischen Weimar und Taubach.

Aus bisher unbekannten Gründen kollidierten zwei E-Bike-Fahrer miteinander und stürzten anschließend. Ersthelfer versorgten die verletzten Radler bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Ein alarmierter Notarzt, ein Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber versorgten die Verletzten zunächst vor Ort.

Einer der beiden Radfahrer musste anschließend mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Der Fahrradhelm des Radfahrers wurde bei dem Unfall schwer beschädigt.

Der zweite verletzte Radfahrer konnte nach der Behandlung im Rettungswagen vor Ort die Unfallstelle eigenständig verlassen. Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Wieso die beiden Fahrräder kollidierten muss nun geprüft werden.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren