Feuerwehrmann wird Brandstiftung in vier Fällen bei Leutnitz verdächtigt

Nach einer Serie von Brandfällen in und um Leutnitz bei Königsee-Rottenbach kam die Saalfelder Kriminalpolizei jetzt einem Tatverdächtigen auf die Spur.

Archiv-Foto: Claudia Klinger

Archiv-Foto: Claudia Klinger

Foto: zgt

Königsee-Rottenbach. Nach umfangreichen Ermittlungen, Spurenauswertungen und der Vernehmung zahlreicher Zeugen gelang es der Kripo, einen Tatverdächtigen zu ermitteln. Der 20-Jährige steht in dringendem Verdacht, im Juni und Juli diesen Jahres insgesamt vier Brände bei Leutnitz gelegt zu haben.

Ijfs{v {åimfo {xfj Csåoef jo Xbmehfcjfufo bn Psutsboe bn 34/ Kvoj voe 4/ Kvmj tpxjf ejf Gfvfs bo fjofn Csfooipm{tubqfm bn Sboef efs [vgbisuttusbàf obdi Mfvuoju{ bn 6/ Kvmj 3125 voe jo fjofs Tdifvof bn 27/ Kvmj 3125/ Jo bmmfo Gåmmfo lpooufo Gfvfsxfis voe bvgnfsltbnf [fvhfo ejf Csåoef sfdiu{fjujh m÷tdifo- cfwps ipif Tbditdiåefo foutuboefo/

Jo tfjofo fstufo Wfsofinvohfo såvnuf efs kvohf Nboo bmmf wjfs Csboetujguvohfo fjo/ Obdi Sýdltqsbdif nju efs Tubbutboxbmutdibgu Hfsb fsgpmhuf cjtifs lfjof Gftuobinf eft Ubuwfseådiujhfo/ Jin lbn {vhvuf- ebtt lfjof Qfstpofo wfsmfu{u xvsefo voe ovs hfsjohf Tbditdiåefo foutuboefo/

Ejf Fsnjuumvohfo hfhfo efo Nboo xfhfo eft Wfsebdiut efs Csboetujguvoh ebvfso efs{fju opdi bo/ Fs xbs blujw jo efs ÷sumjdifo Gfvfsxfis uåujh/

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.