Großbrand in Sitzendorfer Hotel

Ein Großbrand hat am Sonntag Abend Feuerwehr und Rettungskräfte in Sitzendorf im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt in Atem gehalten. Der Dachstuhl des Vital-Hotels am Ortsrand hatte Feuer gefangen, bestätigte die Polizei. Ein Großaufgebot der Feuerwehr kämpfte stundenlang gegen die Flammen an.

Der Dachstuhl des Vital-Hotels "Am Thüringer Wald in Sitzendorf brennt: Viele Schaulustige verfolgen die Löscharbeiten. Foto: Michael Graf

Der Dachstuhl des Vital-Hotels "Am Thüringer Wald in Sitzendorf brennt: Viele Schaulustige verfolgen die Löscharbeiten. Foto: Michael Graf

Foto: zgt

Sitzendorf. Der Brand soll vermutlich in der Sauna des Hotels ausgebrochen sein. Die Feuerwehr konnte gegen 23 Uhr noch nicht hundertprozentig ausschließen, dass sich noch Leute im Hotel befanden.

Gegen 21.10 Uhr waren Einsatzkräfte der Bergbahnregion und des Schwarzatals alarmiert worden, die mit einem Großaufgebot gegen die Flammen ankämpften. Das Feuer im Dachstuhl, der auf der gesamten Ausdehnung brannte, loderte immer wieder auf. Ein Zwischenboden erschwere die Löscharbeiten, hieß es von den Einsatzkräften, die bis weit nach Mitternacht in Sitzendorf im Einsatz waren.

Wie stark die Zimmer im 1997 eröffneten Haus beschädigt wurden, war zunächst unklar. In dem Hotel sollen auch Akteure des Tanz- und Folkfestivals gewohnt haben.