Drei schwer Verletzte nach Unfall auf A71 bei Erfurt - Autobahn zehn Stunden gesperrt

Die A71 war bis Donnerstagmorgen wegen Bergungsarbeiten gesperrt. (Symbolbild)

Die A71 war bis Donnerstagmorgen wegen Bergungsarbeiten gesperrt. (Symbolbild)

Foto: Peter Michaelis

Erfurt  Bei einem Unfall auf der A71 bei Erfurt wurden Mittwoch drei Personen schwer verletzt. Die Bergungsarbeiten dauerten die ganze Nacht. Es gab einen kilometerlangen Stau.

Auf der Autobahn 71 zwischen Erfurt-Bindersleben und -Gispersleben ereignete sich am Mittwochnachmittag ein schwerer Unfall. Laut Polizei überholte ein 34-jähriger Mann mit seinem Range Rover einen Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierte der Mann jedoch in der Folge mit der mittleren Betongleitwand und verlor die Kontrolle über seinen Pkw und fuhr laut Zeugenaussagen in den Lkw.

Pkw-Fahrer verliert Kontrolle: Lkw kippt beim Ausweichversuch um

Der 66-jährige Fahrer des Sattelzuges versuchte noch dem schleudernden Pkw auszuweichen und verlor dabei selbst die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Sattelzug kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr die angrenzende Böschung hoch und kippte schließlich um.

Dabei fiel der Sattelzug komplett auf den Range Rover, welcher zu diesem Zeitpunkt ebenfalls in die Böschung geschleudert war. Durch den Unfall wurden alle drei Insassen der Fahrzeuge schwer verletzt und es bildete sich ein kilometerlanger Rückstau.

Schaden nach Unfall auf A71 bei wohl 130.000 Euro

Es entstand ein vorläufiger Gesamtschaden in Höhe von 130.000 Euro. Aufgrund der Bergung gegen 20:00 Uhr wurde der Verkehr an der Anschlussstelle Bindersleben abgeleitet

Die Autobahn war in Fahrtrichtung Sangerhausen bis Donnerstagmorgen über insgesamt zehn Stunden zum Teil voll gesperrt. Nach komplizierten Bergungsarbeiten rolle der Verkehr am Morgen wieder, hieß es von der Polizei.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Drei Verletzte bei schwerem Unfall im Schneegestöber auf der A4

Unfälle und Verspätungen durch glatte Straßen im Saale-Orla-Kreis

Dutzende Unfälle und teils massive Behinderungen auf Thüringer Straßen nach Wintereinbruch