Schwelbrand in Wald bei Peuschen

Peuschen  In einem Waldstück bei Peuschen gab es am Sonntag einen Schwelbrand. 20 Feuerwehrleute kamen zum Einsatz.

Die Feuerwehren aus Peuschen und Pößneck löschten den Brand im Wald.

Die Feuerwehren aus Peuschen und Pößneck löschten den Brand im Wald.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Pößneck

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In einem privaten Wald bei Peuschen ist es am Sonntagnachmittag zu einem Schwel- beziehungsweise Flächenbrand gekommen. Das bestätigte die Landespolizeiinspektion Saalfeld auf Anfrage. Demnach seien gegen 15.45 Uhr die Feuerwehren aus Peuschen und Pößneck alarmiert worden. Die rund zwanzig Kameraden, die mit insgesamt fünf Fahrzeugen ausgerückt waren, hätten die Lage schnell in den Griff bekommen. Nach einer knappen Stunde sei der Einsatz für alle Einsatz­kräfte beendet gewesen.

„Hinweise auf eine Verursachung durch Dritte konnten noch nicht festgestellt werden“, teilte die Landespolizeiinspektion zum Stand der Brand­ursachenermittlungen mit. Da laut Feuerwehr im wesentlichen nur etwa fünfzig Quadratmeter trockener Waldboden sowie Geäst und Gestrüpp verbrannt seien, sei kein nennenswerter Sach­schaden entstanden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.