Schwerverletzt oder schwerstverletzt: So definieren die Ärzte

Pößneck  Mediziner und Polizei definieren unterschiedlich, ab wann ein Mensch schwer- oder schwerstverletzt ist.

Symbolbild Foto: Sascha Fromm

Symbolbild Foto: Sascha Fromm

Foto: zgt

Ein Schwerverletzter ist in der medizinischen Definition ein Mensch, „bei welchem ein Körperteil oder -organ durch plötzliche Einwirkung so schwer beschädigt wurde, dass es nicht mehr funktionsfähig ist“, erläutert Thomas Weidermann, Chefarzt der Chirurgischen Klinik – Abteilung Unfallchirurgie/Notfallaufnahme im Pößnecker Krankenhaus.

„Ein Schwerstver-letzter hingegen ist ein Mensch, bei welchem aufgrund mehrerer Organfunktionsausfälle eine lebensbedrohliche Situation anzunehmen ist.“

Für die Polizei beispielsweise ist grundsätzlich jeder Mensch schwerverletzt, der von einem Unfallort ins Krankenhaus gebracht wird.

Zu den Kommentaren