Sturm Eberhard über Jena und SHK: Straßen gesperrt - Baum stürzt auf Autos - Lkw fährt in Baum [Update]

Bobeck  Ein 16 Meter langer Baum drohte Sonntagabend auf die Straße bei Bobeck im Saale-Holzland-Kreis zu stürzen, als Sturmtief Eberhard die Region erreichte. In Jena fiel ein Baum gleich auf drei Autos. Auf der A9 fuhr ein Lkw in einen Baum. In Hermsdorf brannte es.

Ein 16 Meter lang Baum drohte Sonntagabend auf die Landstraße zwischen Ruttersdorf und Bobeck im Saale-Holzland-Kreis zu stürzen.

Ein 16 Meter lang Baum drohte Sonntagabend auf die Landstraße zwischen Ruttersdorf und Bobeck im Saale-Holzland-Kreis zu stürzen.

Foto: Jens Henning

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 16 Meter lang Baum drohte Sonntagabend auf die Straße zwischen Ruttersdorf und Bobeck im Saale-Holzland-Kreis zu stürzen, als Sturmtief Eberhard die Region erreichte. Die Freiwillige Feuerwehr Ruttersdorf hatte bei der Reinigung der Straße von Ästen und Gestrüpp den schief stehenden Baum entdeckt und die Kameraden aus Stadtroda informiert.

Diese rückten wenig später mit einer Drehleiter an, um den Baum aus der Schieflage zu befreien. Die Landstraße musste während des Einsatzes gesperrt werden. Vorher mussten sie einen anderen Baum fällen.

Nach Gernewitz wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Stadtroda ebenso gerufen. Gegenüber dem neuen Dorfplatz im Stadtrodaer Ortsteil lösten sich mehrere Dachziegel von einem Einfamilienhaus.

In Hermsdorf in der Wildungstraße brannte am Abend aus noch ungeklärter Ursache ein Feuerholz-Haufen auf einem Grundstück. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Hermsdorf und Bad Klosterlausnitz waren im Einsatz und löschten das Feuer mit Wasser.

Lkw fährt in Baum auf A9

Auf der A9 in Höhe der Abfahrt Eisenberg waren Bäume auf eine Fahrbahn gestürzt. Ein fuhr laut Polizei hinein. Es gab jedoch keine Verletzten, auch musste die Fahrbahn nicht gesperrt werden.

Baum stürzt in Jena auf drei Autos

In Jena-Lobeda war ein Baum auf drei Autos gestürzt. In Jena sind die zehn Freiwillige Feuerwehren in Bereitschaft und arbeiten die aufgelaufenen Fälle ab. Außerdem hat bei der Villa am Paradies im Jenaer Stadtzentrum der Sturm Ziegel abgedeckt. Die Knebelstraße ist zur Zeit gesperrt.

Sturm „Eberhard“ über Thüringen: Fast 100 Einsätze, Straßen gesperrt, Todesopfer in Deutschland

„Dragi“ und „Eberhard“: Viele Schäden nach Sturm-Wochenende in Thüringen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.