Tritte in den Bauch und gegen den Kopf: 61-Jährige bei Raubüberfall in Gera verletzt

Gera  Eine 61-Jährige wurde am Montag in Gera Opfer eines Raubes. Ein Unbekannter trat der Frau mehrfach in den Bauch und als sie am Boden lag noch mehrmals gegen den Kopf. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Polizei prüft derzeit, ob es einen Zusammenhang mit einem zweiten Raub in der Heinrichstraße in Gera gibt und sucht Zeugen. Symbolfoto: Christoph Keil

Foto: Christoph Keil

Am Montag gegen 11.20 Uhr kam es im Bereich der Gera-Arcaden in der Breitscheidstraße zu einem Raub. Wie die Polizei mitteilte, versuchte ein bisher unbekannter Mann, einer 61-jährigen Passantin ihre Handtasche zu entreißen.

Als ihm dies nicht auf Anhieb gelang, trat er der Frau mehrmals in den Bauch. Daraufhin stürzte sie zu Boden – auch am Boden liegend trat der Täter der 61-Jährigen mehrfach gegen den Kopf. Zeugen wurden auf die Tat aufmerksam und versuchten, den nun flüchtenden Mann zu verfolgen. Seine Spur verlor sich jedoch, durch die Verfolgung ließ er aber die zuvor gestohlene Handtasche fallen. Das Opfer erlitt Verletzungen im Gesichts- und Bauchbereich und wurde zur Behandlung in das Klinikum Gera eingewiesen.

Der Täter kann laut Polizei folgendermaßen beschrieben werden:

  • ca. 20 - 30 Jahre alt
  • südosteuropäisches Aussehen
  • schwarze Oberbekleidung
  • helle Jeanshose, schwarzes Basecap

Ob die Tat mit einem zweiten Raub im Bereich der Heinrichstraße 31 in Verbindung steht wird durch die Kriminalpolizei Gera geprüft. Hier entriss ein ähnlich beschriebener Täter gegen 11.30 Uhr einer 81-jährigen Frau die goldene Halskette. Zeugen zu beiden Raubstraftaten werden gebeten, sich telefonisch bei der Kriminalpolizei unter 0365/ 82341465 zu melden!

Weitere Blaulichtmeldungen

Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.