Vier Verletzte bei Unfall auf A4 - Vollsperrung und Hubschraubereinsatz

Gotha.  Wegen eines Reifenplatzers kam ein BMW auf der A4 bei Gotha ins Schlingern und verwickelte noch zwei andere Autos in den Unfall.

Am Donnerstag ereignete sich ein schwerer Unfall auf der A4 bei Gotha. (Symbolbild)

Am Donnerstag ereignete sich ein schwerer Unfall auf der A4 bei Gotha. (Symbolbild)

Foto: Marco Kneise / Marco Kneise / Thüringer Allgemeine

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Himmelfahrtstag wurden laut Polizei mehrere Personen bei einem Unfall auf der A4 zwischen den Anschlussstellen Gotha und Gotha-Boxberg verletzt.

Gegen 17:00 Uhr fuhr ein BMW auf der linken von drei Spuren der Richtungsfahrbahn Frankfurt. Wegen eines Reifenplatzers verlor der Fahrer des BMW die Kontrolle über sein Auto und kollidierte mit der Mittelleitplanke.

In der Folge waren noch zwei weitere Autos, ein Citroen C3 und ein Mercedes, in den Unfall verwickelt. Die Beifahrerin im BMW wurde bei dem Unfall schwer verletzt und kam mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Drei weitere Personen mussten aufgrund leichter Verletzungen medizinisch versorgt werden.

Wegen des Unfalls kam es bis 19:30 Uhr zu Verkehrsbehinderungen, mit zwischenzeitlicher Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Frankfurt.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.