Zwei mutmaßliche Betrüger in Eisenberg als Werber unterwegs

Am Montag wurde die Eisenberger Polizei darüber informiert, dass am Freitag zuvor in Mertendorf zwei Männer unterwegs waren, die vorwiegend bei älteren Menschen geklingelt haben und vorgaben, den Stromzähler ablesen zu müssen.

Eisenberg. In mindestens einem Fall ließ die ältere Frau die Männer dazu in ihre Wohnung und wies den Weg zum Zähler. Nachdem sie die Werte abgelesen hatten, konfrontierten sie die Dame dann mit der Aussage, dass es ihren Stromanbieter nicht mehr gäbe. Sie wollten nun die Kontoauszüge wegen der Überweisungen sehen und bereiteten einen neuen Vertrag vor, der dann auch unterschrieben wurde.

Auf den Kontoauszügen vermerkte einer der Herrn noch "Lekker 100% öko", nachdem er den bisherigen Stromanbieter durchgestrichen hatte. Da der Dame das später alles unklar war, wurde die Polizei eingeschaltet. Hier wird nun ermittelt, ob ein Betrug vorliegt.

Zu den Kommentaren