Zwölfjähriger ins Gesicht getreten - Randalierer in Erfurt vorläufig festgenommen

red
Der 45-Jährige schlug u.a. einem Mann und einer Frau mit einer Holzlatte gegen den Kopf. Doch das war noch nicht alles.

Der 45-Jährige schlug u.a. einem Mann und einer Frau mit einer Holzlatte gegen den Kopf. Doch das war noch nicht alles.

Foto: Peter Michaelis (Symbolfoto)

Erfurt.  Ein 45-Jähriger hat nicht nur einer Frau und einem Mann mit einer Holzlatte gegen den Kopf geschlagen, er trat außerdem einer Zwölfjährigen ins Gesicht. Nun sitzt er in der Gewahrsamszelle.

Ein 45-Jähriger hielt die Erfurter Polizei Montagabend gehörig auf Trab. Zunächst versuchte er, in der Innenstadt ein Fahrrad zu stehlen. Als er auf ein Polizeirevier gebracht wurde, randalierte der Mann. Später zog er wütend durch die Landeshauptstadt und griff mehrere Passanten an. Dabei machte er auch nicht vor zwei Kindern halt. Er trat einer Zwölfjährigen ins Gesicht, bedrohte eine Frau mit einer Flasche und setzte u.a. eine Holzlatte ein, um einem Mann und einer Frau gegen den Kopf zu schlagen.

Insgesamt wurden drei Personen leicht verletzt. Der Mann wehrte sich, als er von der Polizei festgenommen und gefesselt wurde. Bis zur Entscheidung der Staatsanwaltschaft sitzt der Störenfried nun in einer Gewahrsamszelle. Noch am Dienstag soll er einem Haftrichter vorgeführt werden, hieß es von der Polizei.

Weitere Polizeinachrichten aus Thüringen:

Lesen Sie hier mehr Beiträge aus: Blaulicht.