Der weltgrößte Thüringer Kloß in Jena

Die Hightech-Stadt Jena kann sich jetzt auch ein ganz profanes Attribut zulegen: Heimstatt des weltgrößtes Thüringer Kloßes.

Der Riesenkloß beim Rekordversuch zum Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde am Sonnabend am Kranhaken auf dem Jenaer Marktplatz. Foto: Frank Döbert

Foto: zgt

Jena. Das Superexemplar von 365 Kilogramm Gewicht wurde am Sonnabend als Marketing-Aktion des Heichelheimer Kloßproduzenten Ablig Feinfrost auf dem Jenaer Marktplatz zubereitet und im Guinness-Buch der Rekorde eingetragen.

Im Jahr 2001 hatte es den ersten Versuch gegeben auf Vorschlag des damaligen Jenaer Marktmeisters Wolfgang Joswig. Doch aus formalen Gründen scheiterte die Eintragung des Rekords. Diesmal wurde eine geeichte Waage "eingeflogen" und notarielle Aufsicht bestellt. Der Jenaer Notar Herbert Freiherr von Schlotheim-Reinbrecht bestätigte denn auch mit "Brief und Siegel", dass beim neunstündigen Kochen und dem Wiegen alles mit rechten Dingen ablief. Er gab gegen 18 Uhr die Rekordwerte bekannt: 387 Kilo Brutto und nach Abzug des Kloßsackes und der Tragegurte Netto 365 Kilogramm.

Zahlreiche Schaulustige, die bereits über den Tag schon mit Klößen aus Heichelheimer Produktion plus Roulade verköstigt wurden, erwarteten mit Spannung die Massenspeisung vom Riesenkloß zum symbolischen Preis von einem Euro pro Portion. Alle Verkoster sprachen von einem sehr guten Geschmack, der dem der klassischen Thüringer Sonntagsklöße um nichts nachstand.

Der Erlös der Kloß-Aktion kommt der Lobdeburg Gemeinde 1912 e.V. zugute, die das Geld – einige Tausend Euro, die genaue Summe steht noch nicht fest – für die Sanierung der Lobdeburg-Ruine verwenden wird. Der Fernsehsender "Kabeleins" zeigt die Reportage vom Werden des Riesenkloßes Ende Mai in seiner Sendung "Abenteuer Leben".

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.