Die Wochen der Konstituierungen in Saalfeld-Rudolstadt

Saalfeld/Rudolstadt  Schlag auf Schlag treffen sich ab dem nächsten Montag die Ende Mai neu gewählten Kommunalparlamente

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es ist eine spannende Zeit. Zwei Wochen nach den Kommunalwahlen finden sich allerorten die Fraktionen der Stadt- und Gemeinderäte. Es werden Strategien besprochen, Personalien geklärt, gemeinsame Ziele besprochen. In den nächsten zwei Wochen finden die konstituierenden Sitzungen statt.

Hier ein grober Überblick:

Kreistag

Der neue Kreistag tritt am 18. Juni in den Saalfelder Thüringen-Kliniken erstmals und zwei Wochen darauf, am 2. Juli, nochmals zusammen. Stärkste Fraktion bleibt mit elf von 46 Sitzen die CDU, die in dieser Woche Andreas Krauße zu ihrem Fraktionschef bestimmt hat. Spitzenkandidat Maik Kowalleck möchte wieder ehrenamtlicher Beigeordneter des Landkreises werden, an der Funktion des Kreistagsvorsitzenden hat die Union kein Interesse.

Neu im Kreistag mit gleich zehn Leuten ist die AfD, die ihren Spitzenkandidaten Karlheinz Frosch zum Fraktionsvorsitzenden gewählt hat.

SPD und BfL folgen mit jeweils sieben Kreistagsmitgliedern, die Linke mit fünf. Spekulationen, wonach sich SPD, Grüne und Günter Gothe (BI) zu einer zehnköpfigen Fraktion zusammenschließen, wollte die bisherige Fraktionschefin Petra Rottschalk nicht bestätigen. Man trifft sich erst am 12. Juni. Sicher ist aber, dass Christine Lehder und Bernhard Schmidt für Marko Wolfram und Lutz Unbehaun nachrücken, die ihre Mandate nicht annehmen.

Städtedreieck

Der Stadtrat Saalfeld trifft sich ebenfalls noch zweimal vor der Sommerpause, um alle wichtigen Entscheidungen zu fällen - am 12. und 19. Juni. Bei der CDU als Wahlgewinner wird Eirik Otto erneut den Fraktionsvorsitz übernehmen. Constanze Zabel und Stefan Jakubowski stehen ihm als Stellvertreter zur Seite.

Einen Tag nach den Saalfeldern treffen sich am nächsten Donnerstag die Rudolstädter Stadträte. Auf der kurzen Tagesordnung stehen neben ihrer Verpflichtung eine Ansprache des Bürgermeisters und die Vereidigung der Ortsteilbürgermeister.

Bad Blankenburg legt am 12. Juni gleich richtig los. Neben allen Formalien finden dann ab 18 Uhr im Fröbelsaal auch die Wahlen des Vorsitzenden des Stadtrates und dessen Stellvertreters sowie die Wahlen der Beigeordneten des Bürgermeisters statt. Es werden Beschlüsse zur Bildung der Ausschüsse gefasst und Mitglieder des Umlegungsausschusses „Hainberg“ und des Seniorenbeirates gewählt und die Bestellung der Vertreter der Stadt in die Aufsichtsräte der Gesellschaften beschlossen.

Weitere Städte/Gemeinden

Königsee, 13.6., 19 Uhr

Uhlstädt-Kirchhasel, 13.6., 19.30 Uhr

Cursdorf, 14.6., 19 Uhr

Deesbach, 17.6., 17 Uhr

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.