Wegen Corona: Mühlhäuser Stadtratssitzung abgesagt

Mühlhausen.  Verwaltung der Stadt Mühlhausen gibt Corona-Quarantäne-Fälle als Begründung an.

Der Saal am Schwanenteich, wohin die Stadtratssitzungen wegen der Corona-Pandemie verlegt wurden, bleibt am Donnerstag dunkel. Die Sitzung ist abgesagt.

Der Saal am Schwanenteich, wohin die Stadtratssitzungen wegen der Corona-Pandemie verlegt wurden, bleibt am Donnerstag dunkel. Die Sitzung ist abgesagt.

Foto: Daniel Volkmann

Die für Donnerstag, 3. Dezember, geplante Sitzung des Stadtrats sagte die Stadtverwaltung am Montag ab. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog.

Als Grund dafür gab die Verwaltung die Corona-Entwicklungen und einzelne Quarantänefälle innerhalb der Stadtverwaltung – auch der Oberbürgermeister Johannes Bruns (SPD) ist in Quarantäne – und des Stadtrates an. Über das weitere Verfahren wolle der Ältestenrat entscheiden.

Vonseiten einzelner Räte kam am Montag die Kritik, die Verwaltung habe sich zu spät Gedanken über eine digitale Ratssitzung gemacht. Noch am Sonntag hatte Bruns gegenüber unserer Zeitung die Ratssitzung für möglich gehalten – unter Leitung des stellvertretenden Stadtratsvorsitzenden Klaus-Dieter Henne (FDP) und von Bürgermeisterin Beate Sill (parteilos).