Weitere Corona-Fälle: Kindergarten wird geschlossen

Arnstadt.  Nach Infektionen mehrerer Kinder und des Personals wird ein Arnstädter Kindergarten geschlossen.

Das Gesundheitsamt hat nach mehreren Infektionsfällen in Absprache mit dem Träger Marienstift Arnstadt die Schließung des Montessori-Kinderhauses „KinderSegen“ angeordnet.

Das Gesundheitsamt hat nach mehreren Infektionsfällen in Absprache mit dem Träger Marienstift Arnstadt die Schließung des Montessori-Kinderhauses „KinderSegen“ angeordnet.

Foto: Hans-Peter Stadermann

Das Gesundheitsamt des Ilm-Kreises meldet zwei neue Corona-Fälle im Landkreis. Mit Stand vom Freitag ist die Gesamtzahl aller bisher mit dem Coronavirus infizierten Personen somit auf 164 angestiegen. 151 der bestätigten 164 Fälle gelten als genesen, sechs sind verstorben, sieben Fälle und deren Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. In den Ilm-Kreis-Kliniken werden zwei Verdachtsfälle isoliert, nicht aber intensivmedizinisch behandelt. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog

Bei den beiden neuen Fällen handelt es sich demnach um Erzieher*innen eines Kindergartens in Arnstadt. Bereits am Donnerstag hatte das Gesundheitsamt einen positiven Fall bei einem Kindergartenkind gemeldet, dessen Betreuungsgruppe, Erzieher*innen sowie weitere Kontaktpersonen daraufhin unter Quarantäne gestellt wurden. Durch umfangreiche Abstriche unter den Kontaktpersonen wurden bereits im Verlauf des gestrigen Tages zwei weitere Kinder der Gruppe positiv auf das Coronavirus getestet.

Im Lauf des Freitages meldete das Labor nun weitere Ergebnisse. Bei zwei Kontaktpersonen, bei denen es sich um Erzieher*innen des Kindergartens handelt, seien das Virus nachgewiesen worden. Das Gesundheitsamt hat auch hier die Kontaktpersonenermittlung eingeleitet und entsprechende Quarantänemaßnahmen angeordnet.

Kindergarten vorerst geschlossen

Aufgrund der Durchmischung der Gruppen am Anfang der Woche und der Gefahr, dass sich die Infektionsketten weiter in dem Kindergarten ausbreiten könnten, hat das Gesundheitsamt in Absprache mit dem Träger Marienstift Arnstadt nun die Schließung des Montessori-Kinderhauses „KinderSegen“ angeordnet.

Bis zum 11. September 2020 findet damit keine Betreuung statt. Im Stufenkonzept des Bildungsministeriums wurde die Ampel auf Rot gesetzt. Laut aktueller Verordnung des Bildungsministeriums ist auch eine Notbetreuung der Einrichtung nicht möglich (§8/Absatz 2).

Das Gesundheitsamt arbeitet unterdessen weiter mit dem Träger zusammen, um das Infektionsgeschehen im Blick zu behalten.

Drei Feuerwehrleute nach Einsatz in Quarantäne